Gütesiegel

DIN 18599 Berechnungen unterliegen auf Grund der Komplexität der Norm (über 1000 Seiten) einem gewaltigen Interpretationspielraum. Das liegt unter anderem daran

  • dass Formeln aus unterschiedlichen Normenteilen nicht für alle Fälle aufeinander abgestimmt sind.
  • Komponeten sich nicht nach den Formeln berechnen lassen
  • durch Eingabefreiheiten sich für ein und das selbe Projekt Berechnungsunterschiede von bis zu 30% ergeben.

validierte DIN V18599 Software

weitere Info

Insbesondere der dritte Punkt führte in öffentlich rechtlichen Berechnungen zu einer unterschiedlichen Beurteilung von ein und dem selben Gebäude und bei der KfW unter Umständen zu einer ungerechten Verteilung der Fördermittel.

Zusammen mit der KfW haben wir in der 18599 Gütegemeinschaft die wesentlichen Eingabefreiheiten für den öffentlich rechtlichen Nachweis freiwillig eingeschränkt (eigentlich Aufgabe der EnEV-Verordnung).

In einem weiteren öffentlich geförderten Forschungsprojekt wurden Prüfbeispiele in Abstimmung mit der KfW und dem  Bundesbauministerium erarbeitet und festgelegt. Ungewollte Interpretationsspielräume, Programm- und Normenfehler konnten so gefunden und beseitigt werden. Die absoluten Abweichungen zwischen den Softwareprodukten betragen hierbei weit weniger als 1%.

Die Festlegung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den enstprechenden Normungsexperten und wurde durch die KfW und des Bundesbauministerium bestätigt.

Den Fachbericht und die Randbedingungen finden Sie hier und im ersten Nachtrag.

Das Ziel einer übereinstimmenden gleichen Berechnung, unabhängig welches Softwareprodukt verwendet wird, wurde für die Prüfbeispiele erfüllt und die angestrebten Berechnungstoleranzen (<1%) weit unterschritten.

Um auch sicherzustellen dass nach weiteren Veränderungen an der Software das Ziel einer einheitlichen Berechnung bestehen bleibt haben alle Mittglieder der 18599 Gütegemeinschaft beschlossen in einer freiwilligen Selbstkontrolle alle Prüfbeispiele in jeder Software-Release auf Einhaltung des Toleranzbereiches zu prüfen.

Seit März 2015 darf jeder der den Tolerranzbereich der Prüfbeispiele kontinuierlich einhält das 18599 Gütesiegel tragen.

Eine zusätzliche Sicherheit erhalten Sie mit unserer Software dadurch dass wir den 18599 Rechenkern des Fraunhofer Instituts verwenden der von mehreren Softwareherstellern genutzt und dadurch auch immer mehrfach überprüft wird. Auch in Hinblick auf Anlagentechnik und Berechnungsalgorithmen die nicht in den Prüfbeispielen vorkommen erhalten Sie eine Berechnungssicherheit.