Unsere Seminare 2017/2018

Wir bieten praxisorientierte Seminare zu folgenden Themenbereichen an:

  • Wärmebrücken Seminar mit ThermCad (nur noch halbjährlich, ab Herbst Seminarort: überwiegend Göttingen)
  • Programm-Einführungsseminar zum Programmpaket EnEV-Wärme und Dampf. (Seminarort: überwiegend Raunheim bei Frankfurt)
  • NEU - E-CAD2 Praxisseminar (3D-IFC-Import) - NEU
  • DIN 18599 Grundlageseminar (Seminarort: überwiegend Raunheim bei Frankfurt)

Die Seminare finden in angenehmer Atmosphäre in Seminarräumen von Hotels statt. Voraussetzung nur für die Praxisseminare ist ein eigenes Notebook um die Lösungen zu Ihren Fragen gleich praktisch üben zu können. Grundkenntnisse von Windowsanwendungen werden vorausgesetzt.

Seminarhotline

Unsere Seminar-Hotline erreichen Sie werktags 10:00-12:00 Uhr unter 05063-2701985    .

NEU! Unsere Seminartermine immer aktuell und voll automatisch in Ihrem elektronischen Kalender (Outlook, Windows Kalender Thunderbird Lightning, Google Calendar usw.). Abonnieren Sie einfach unsere Seminartermine.

Termine 2018 und Anmeldung

Wärmebrücken Seminar

17.02. Göttingen

Termine 2017 und Anmeldung

Wärmebrücken Seminar

18.03. München, 16.09. Göttingen

NEU - E-CAD2 Praxisseminar (3D-IFC-Import) - NEU

10.03. Potsdam, 28.03. Stuttgart, 21.09. Raunheim, 04.12. Göttingen

DIN 18599 Praxisseminar

22.09. Raunheim, 05.12. Göttingen

Wärmebrückenseminar mit ThermCad noch Plätze frei

../oe_uploads/oe_events_messen/ortsschild.thb
Göttingen
Beginn: Samstag, den 16.09.2017 um 09:00h
Ende: Samstag, den 16.09.2017 um 17:30h
Ort: Hotel Freizeit In, Dransfelder Straße 3, 37079 Göttingen
Preis: 389,- Euro zzgl. Mwst.
Seminarort in Landkarte anzeigen

Wärmebrückenseminar mit ThermCad

file_icons/symbol_pdf_klein.gif Info als PDF

Wärmebrücken nehmen bei EnEV Nachweisen einen immer größeren Stellenwert ein. Insbesondere bei Effizienzhäusern und bei Altbausanierungen ist der Aufwand durch Dämmung pauschale Berechnungsaufschläge (0,05 / 0,10 W/m²K) zu kompensieren gewaltig. Wärmebrückenkataloge enthalten in der Regel nicht genau die verwendeten Konstruktionsdetails. Bzw. für Altbausanierungen existieren überhaupt keine Wärmebrückenkataloge. Die KfW fordert seit letztem Jahr für Effizienzhäuser 40 und 55 Wärmebrückensimulationsberechnungen. Genauso bei Altbausanierungen falls der Aufschlag für Beiblatt 2 Kompatible Wärmebrücken (0,05W/m²K) eingestellt wird.

Wärmebrückensimulationsberechnungen erfordern jedoch genaue Kenntnisse der Randbedingungen der DIN EN ISO 10211-2. Die Konstruktionsdetails müssen auf eine bestimmte Art gezeichnet werden und es müssen Angaben zur EnEV Berechnung in die Zeichnung eingepflegt werden damit überhaupt korrekte PSI Wert berechnet werden.

In diesem Seminar werden Sie neben der Bedienung zum Zeichnen der Konstruktionsdetails in die korrekte Randbedingungsdefinition eingewiesen.

Unsere Themen

Wir werden an dem Tag uns mit folgenden Themen befassen:

- normengerechtes konstruieren von Details (Mindestmaße)

- Was gehört zu einer Wärmebrücke (Abgrenzung zu Fenstern Rollladenkästen, Erdreich)

- Verwendung des Materialkatalogs

- Verwendung des Wärmebrückenkatalogs

- Import Konstruktionsdetails über DFX DWG

- schnelle grafische Anpassung von Wärmebrücken.

- Randbedingungen, Warmseite, Kaltseite, Erdreich, unbeheizte Räume

- freie Randbedingungen um den EnEV Berechnungszustand im Erdbereich oder Keller  darzustellen.

- Wärmestrom-Berechnung

- Maschennetz, Konvergenz, Ergebnisinterpretation

- Isothermen

- ungestörte U-Werte, korrekte Eingabe der Wirklänge

- Vergleich Wärmeströme der Simulationsberechnung mit Ansätzen der EnEV-Berechnung

- Berechnung der PSI-Werte für die EnEV-Berechnung

- „normale“ Details

- Besonderheiten von Details

  • Erdreichberührung
  • Fensteranschlüsse
  • Rollladenkästen
  • Abseitenwände
  • Keller
  • unbeheizte Räume (Dach und Keller)
  • Anschlüsse an Vorhangfassaden
  • Lufteinschlüsse
  • Hinterlüftung
  • Balkonplatten
  • Attika
  • Systematische Vorgehensweise was man bei besonderen Details zeichnen muss und was nicht zu der Berechnung gehört und wie man Ersatzkonstruktionen zu zeichnen hat.
  • …..

- f-Wert Berechnung, Unterschiede in der Randbedingungsdefinition gegenüber der Psi-Wert Berechnung

- Temperaturpunkte

- Gleichwertigkeitsnachweise

- Wärmebrückensimulation für Schadensanalyse/Schadensvermeidung

  • kritische  oder nur verlustbehaftete Wärmebrücke?

- Integration in ein EnEV Nachweis

-         Definition der korrekten Längen

-         Berichtserstellung

Voraussetzung

Dieses Seminar richtet sich an alle die Wärmebrückensimulationsberechnungen durchführen wollen/müssen. Man sollte mit einem Zeichenprogramm umgehen können und Grundkenntnisse mit Wärmeschutz, EnEV Berechnung besitzen. Mit Lust an der Wärmesimulation lässt sich ein interessantes Arbeitsgebiet erschließen.

Das Seminar wird am eigenen Notebook an vielen kleinen Beispielen stattfinden.

  • Zum Workshop bringen Sie bitte ein Notebook, mit neustem ROWA-Soft EnEV-Wärme&Dampf Update, mit.
  • Alle die kein ThermCad besitzen stellen wir eine Testversion zur Verfügung.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Abmeldung
Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Bei Rücknahme der Anmeldung bis zu 7 Tagen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 30,00. Nach dieser Frist ist die volle Teilnehmergebühr - gemäß Gebührentabelle - zu zahlen. Es ist jedoch möglich, einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

 

Zurück

Wärmebrückenseminar mit ThermCad

Beginn: Samstag, den 16.09.2017 um 09:00h
Ende: Samstag, den 16.09.2017 um 17:30h
Ort: Hotel Freizeit In, Dransfelder Straße 3, 37079 Göttingen
Preis: 389,- Euro zzgl. Mwst.

Anmeldung zum Seminar

Anmeldung zum Seminar

Person 1
Person 2

Mit (*) markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Anmeldung als Faxformular anzeigen

 

Ja, ich möchte den Newsletter erhalten.

 

 

Ort, Datum
Unterschrift

 

 


21.01.2011
Hannover
DIN 18599 Workschop für Fortgeschrittene
22.01.2011
Hannover