Veranstaltungen 2015

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen und Termine den Unterseiten zu unseren Seminaren, Tagungen und Messen.
Auf diesen Seiten können Sie sich sofort anmelden solange noch Plätze verfügbar sind.

Praxiorientiert

Wir bieten künftig praxisorientierte Seminare zu fünf Themenbereichen an:

  • Einführungsseminar zum Programmpaket EnEV-Wärme und Dampf.
  • E-CAD Praxisseminar
  • ThermCad Praxis-Seminar
  • DIN 18599 Praxis-Seminar Einführung
  • DIN 18599 Praxis-Seminar Forgeschritten

Die Seminare finden in angenehmer Atmosphäre in Seminarräumen von Hotels statt. Voraussetzung ist ein eigenes Notebook um die Lösungen zu Ihren Fragen gleich praktisch üben zu können.

18599 Praxis-Seminar

Herausforderung DIN 18599 effizient umgesetzt

In unseren Seminaren zur DIN18599 geht es um die effiziente Umsetzung von Projekten mit Hilfe der DIN 18599. Der Zeitaufwand und das Detailwissen unterscheiden sich gegenüber der alten Berechnung erheblich. Der Gesetzgeber zwingt uns alle Nichtwohngebäude mit der DIN 18599 zu berechnen. Alle Nichtwohngebäude Neu und Altbauten sowie durch die KFW geförderten Sanierungsmaßnahmen müssen  nach der über 800 Seiten starken DIN 18599 berechnet werden. Es liegen immer noch wenige Erfahrungen mit einer so komplexen Norm vor, so dass sowohl die Planer wie auch die Prüfer vor einer  Herausforderung stehen. Wir möchten Ihnen mit unserem Seminar anhand von Beispielen und mit Hilfe des Programms EnEV-Wärme & Dampf zeigen wie man mit den komplexen Zusammenhängen der Norm umgehen kann. Sie erfahren welche Daten Sie zwingend benötigen und an welchen Stellen Sie Pauschalisierungen durchführen dürfen.

 

Zielgruppe

Unsere Seminare zur DIN18599 richten sich an alle Architekten, Ingenieure, Energieberater und Energieausweisaussteller die künftig Bauanträge und Energieausweise für Nichtwohngebäude berechnen wollen. Es handelt sich um ein Praxissseminar speziell zur DIN 18599. Auf Grund der Komplexität des Themas können wir leider nicht auf alle Spezialfälle der DIN18599 eingehen. Unser Ziel ist es, gemeinsam zu erreichen, dass Sie nach dem Veranstaltungstag in der Lage sind, die meisten Nichtwohngebäude, wie Ladenlokale, Gemeindehäuser, Schulen, Kindergärten und Bürogebäude zu berechnen. Für komplexere Gebäude wird eine Vertiefung erforderlich sein.

In der EnEV § 21 und Anlage 11 werden Weiterbildungsmaßnahmen für die Erstellung von Energieausweisen gefordert. Dazu sind mindestens 120 Lehrstunden und ein Leistungsnachweis in Form von einer Prüfung durchzuführen. Diese Forderungen können wir in unserem Seminar innerhalb von 8 Stunden leider nicht erfüllen.

DIN 18599 Workshop für Fortgeschrittene

Nach fast 4 Jahren DIN 18599/EnEV (ab 2007) haben wir eine Menge Erfahrung im Umgang mit der DIN 18599 gesammelt und wollen Ihnen den Umgang mit neu gewonnenem Wissen praxisnah und kompetent vermitteln. Wir stellen Ihnen heute diese Erfahrung zur Verfügung, um Ihnen Sicherheit im Umgang mit der komplexen DIN 18599 zu vermitteln. Trotz Gründung der Gütegemeinschaft aller Softwarehäuser, die 18599 Programme am Markt positioniert haben, bleibt festzustellen, dass die Auslegung dieser Norm noch in vielen Teilen ungeregelt ist. Es ist inzwischen auch den Verantwortlichen klar, dass sich die großen Ergebnisunterschiede hauptsächlich durch den Interpretationsspielraum der Norm insbesondere durch den Anwender ergeben. Wir wollen Sie dazu befähigen einen "sicheren Weg" durch den 18599 Dschungel auszuwählen.

Unser neuer Workshop beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Anlagentechnik der DIN 18599.  Sie sollen beispielhaft die Möglichkeiten, der in der DIN 18599 abbildbaren Anlagentechniken kennen lernen. Voraussetzung ist eine fundierte Grundlagenkenntnis des ROWA-Soft Din 18599  Programmteils. Wir zeigen Ihnen alle wichtigen Einstellknöpfe, weil die Standardwerte der DIN 18599 mitunter zu unglaubwürdigen Ergebnissen führen. Da die Norm „Lücken“ in der Darstellung der Anlagentechnik hat, werden wir Ihnen Lösungswege aufzeigen, damit Sie, mit den Mitteln der Norm die Anlagentechnik trotzdem abbilden können, so, wie es die EnEV 2009 verlangt.

Während der Eingabe, der verschiedenen Anlagenkomponenten, werden wir uns die Zwischenergebnisse der Berechnungen ansehen, um so direkt die Auswirkungen unserer Eingabe zu analysieren. Sie werden sehen, wo man die Details findet, die Ihnen ermöglichen Effekte der Eingabe zu interpretieren, um dann die richtigen Rückschlüsse für eine Optimierung oder Energieberatung zu ziehen. Wir werden uns mit den Vorgaben der EnEV (wie z.B. den Profilen der DIN 18599) auseinandersetzen, um zu erfahren, was projektspezifisch eingestellt werden kann und darf. An einigen Stellen geht die EnEV über die praktische Ausführung und Detailangaben des TGA Fachplaners hinweg, so dass man sich mit den EnEV und DIN 18599 Vorgaben arrangieren muss.

Bei allen Praxisseminaren

Bei unseren Praxisseminaren werden die Beispiele am eignen Notebook nachvollzogen. Auf Grund der geringeren Teilnehmerzahl können wir auf individuelle Fragen der Teilnehmer besser eingehen.

 

Zur Veranstaltung erhalten Sie einen USB-Stick mit

  •   allen Vortragsfolien
  •   Schulungsversion EnEV-Wärme&Dampf inklusiv aktuellen DIN18599 Entwicklungsstand
  •   Beispielprojekte und
  •   einen Leitfaden zur Eingabe von DIN 18599 Projekten

Voraussetzungen der Teilnehmer

Sie sollten bereits Projekte mit dem Programm EnEV-Wärme & Dampf eingegeben haben und mit dem Umgang der jetzigen Programmversion vertraut sein (Eingabe von Hüllflächen, Bauteilen, Fenstern usw.), dazu bieten wir Ihnen auch ein Grundlagenseminar an. Wir werden uns an diesem Tag auf die neuen Dialoge und Änderungen konzentrieren die für eine DIN 18599 Berechnung notwendig werden.

 

Zum Praxisseminar bringen Sie bitte ein Notebook mit auf dem im Seminar eine Schulungsversion mit DIN 18599 installiert werden kann. Achtung: Sollte schon eine Programmversion auf dem mitgebrachten Rechner vorhanden sein, müssen Sie unbedingt Ihre Daten sichern, Sie werden sonst durch das Überspielen der Schulungsversion zerstört.

Auf dem Notebook muss mindestens Windows XP mit Servicepack 2 oder Vista laufen. Unter XP muss NET Framework 2.0 nachinstalliert werden http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=0856eacb-4362-4b0d-8edd-aab15c5e04f5. Wir werden die 22,4 MB große Datei auch auf dem Stick am Seminartag dabei haben.